«Am Fluss vor Zyt»
«Am Fluss vor Zyt»
«Am Fluss vor Zyt»
1

Jungbürgerfeier 2011

13.12.2011

Bericht über die Jungbürgerfeier im Bundeshaus

Jungbürgerfeier 2011
10 Jungbürgerinnen und Jungbürger der Gemeinde Lützelflüh haben an der diesjährigen Jungbürgerfeier teilgenommen. Traditionsgemäss reisten die Jungbürgerinnen und Jungbürger nach Bern um den Bürgerbrief im Bundeshaus in Empfang zu nehmen.
 
Am Montag, 12.12.2011 versammelten sich die Jungbürgerinnen und Jungbürger von Lützelflüh um 14.45 Uhr beim Parkplatz Emmenschachen, um die Reise nach Bern, mit dem Personenbus, in Angriff zu nehmen. Von den insgesamt 47 Jungbürgerinnen und Jungbürger des Jahrgangs 1993 meldeten sich 10 Jugendliche an. Etwa um 15.45 Uhr traf der Bus in Bern ein. Beim Eingang zum Bundeshaus mussten alle Teilnehmenden, ähnlich wie beim Flughafen die ID oder den Pass zeigen und durch eine Sicherheitsschleuse gehen.
 
Danach gab es eine Führung durch das Gebäude. Eindrücklich war bereits der Eingangsbereich mit den drei mächtigen Figuren der Eidgenossen, welche die Schweiz gegründet haben. Weiter ging die interessante Führung in den Nationalratssaal wo die Jungbürgerinnen und Jungbürger einer Nationalratssitzung beiwohnen durften. Für Unterhaltung sorgte neben dem lebendigen Sitzungsbetrieb auch, dass die Anwesenden einen direkten Augenschein von der Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf erhaschen konnten. Die offizielle Bürgerbriefübergabe fand in einem Fraktionszimmer statt. Als alle auf den Stühlen Platz genommen hatten, hielt Gemeindepräsident Beat Iseli eine kurze Ansprache und forderte die Jungbürger auf, künftig ihre politischen Rechte wahrzunehmen. Dann gelangte Nationalrat Christian Wasserfallen zur Gruppe. Nun wurden die Bürgerbriefe übergeben. Alle anwesenden Jungbürgerinnen und Jungbürger wurden, vom Gemeindepräsident Beat Iseli, einzeln aufgerufen. Christian Wasserfallen überreichte dann die Bürgerbriefe zusammen mit je einer Kantons- und Bundesverfassung, sowie einem Schreibset der Einwohnergemeinde Lützelflüh. Anschliessend hatten die Jungbürgerinnen und Jungbürger Gelegenheit Christian Wasserfallen, während rund einer halben Stunde Fragen zu stellen, was diese auch rege taten.
 
Für den zweiten Teil der Feier absolvierte die Gruppe einen Fussmarsch zum Münster. Dort gab es für alle einen Glühwein oder einen Punsch um den Rest der Strecke zum "alten Tramdepot" gestärkt antreten zu können. Beim traditionellen Nachtessen (Bratwurst mit Rösti) war danach gemütliches Beisammensein angesagt. Nach dem Essen reisten alle zusammen zurück nach Lützelflüh.
 
 
Bild_Archiv
Christian Wasserfallen, Beat Iseli und die JungbürgerInnen des Jahrgangs 1993

Bild_Archiv
Christian Wasserfallen beantwortete Fragen der JungbürgerInnen

Bild_Archiv
Die JungbügerInnen hörten aufmerksam zu und stellten Fragen

Kontakt

Einwohnergemeinde Lützelflüh
Kirchplatz 1
CH-3432 Lützelflüh

+41 (0)34 460 16 11
Kontaktieren Sie uns per E-Mail

Öffnungszeiten

Montag
08.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Dienstag | Donnerstag | Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch
08.00 – 12.00 Uhr

Emmental (öffnet neues Browserfenster)
Gotthelf Zentrum (öffnet neues Browserfenster)
 

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.