Orientierung zum Informationsanlass "Lützelflüh erneuerbar"

14.10.2020

20. Oktober 2020, 19.00 Uhr, Mehrzweckanlage Emmenschachen

Der öffentliche Informationsanlass findet wie geplant am 20. Oktober 2020, ab 19.00 Uhr, in der Mehrzweckanlage Emmenschachen statt.

Die Veranstaltung wird unter Einhaltung des Schutzkonzepts, den Richtlinien des BAG und der Verordnung des Berner Regierungsrats vom 07.10.2020 zur "Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen" wie angekündigt durchgeführt.

Wir laden Sie hiermit nochmals herzlich ein, an der Veranstaltung teil zu haben. Es ist jedoch darauf zu achten, dass jeder und jede die vorgeschriebenen Hygienemasken während der gesamten Dauer der Veranstaltung trägt und die Schutzverordnungen einhält. Wir bitten Sie zudem, rechtzeitig vor der Veranstaltung zu erscheinen, damit der Einlass ohne Staus an den Eingängen erfolgen kann.

Wer sich krank fühlt oder Symptome der Covid19-Erkrankung aufweist, muss auf jeden Fall zu Hause bleiben. Dies gilt ebenfalls für Personen, welche mit einer erkrankten Person in einem Haushalt leben oder engen Kontakt hatten. Hier gelten die jeweiligen Empfehlungen des BAG zur Isolation und Quarantäne sowie die Weisungen und Anordnungen der zuständigen kantonalen Stellen.

Die Gemeinde freut sich zusammen mit der EZS und der Energieberatungsstelle Emmental auf diesen Anlass und hofft auf reges Interesse der Bevölkerung. Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Bauverwaltung oder Gemeinderat Franz Held gerne zur Verfügung.

Bauverwaltung Lützelflüh

Kontakt

Einwohnergemeinde Lützelflüh
Kirchplatz 1
CH-3432 Lützelflüh

+41 (0)34 460 16 11
Fax +41 (0)34 460 16 00
Kontaktieren Sie uns per E-Mail

Öffnungszeiten

Montag
08.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Dienstag | Donnerstag | Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch
08.00 – 12.00 Uhr

Emmental (öffnet neues Browserfenster)
Gotthelf Zentrum (öffnet neues Browserfenster)
EBau
 

2020. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die «Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen».